Floorball / Unihockey Knieschoner & Knieschützer 

Während des Trainings kniet der Torhüter den überwiegenden Teil der Zeit. Deswegen sollten die Knie unbedingt vor dieser Dauerbelastung entsprechend geschützt werden. Knieschoner sorgen dafür, dass das Gelenk vor harten Schlägen, ebenso wie vor Stürzen geschützt wird. Die Kniegelenke sind ein sehr komplexes System und damit extrem vielseitig verletzbar. Stabilisiert wird das Kniegelenk durch Muskeln, Bänder und Sehnen.

Im schlimmsten Fall kann es sein, dass die Bänder überdehnt werden oder sogar anreißen. Auch die Kapseln am Kniegelenk können zerstört werden und zusätzlich kann Gelenkflüssigkeit austreten. Kniescheibenverletzungen gehören zu den häufigsten Verletzungen, wenn man beispielsweise hart auf den Hallenboden aufprallt. Hier genau kommen die Knieschützer ins Spiel, da sie derartige Verletzungen erfolgreich verhindern können.

Knieschützer und ihre Einsatzgebiete

Bei sämtlichen Sportarten, bei denen es zu häufigen und sehr schnellen Richtungswechseln kommt, oder bei denen stumpfe Hallenböden und entsprechende Fallsituationen entstehen, sind Knieschoner einfach unverzichtbar. 

Die Beschaffenheit von Knieschonern

Knieschoner sollten über einen schlanken Aufbau verfügen. Noch wichtiger ist aber, dass sie sich mit ihrer anatomischen Form optimal dem Kniegelenk anpassen. Die besonders guten Modelle unter den Knieschonern sind mit einer optimalen dreidimensionalen Form ausgestattet. Man erkennt sie daran, dass sie leicht gebeugt (flektiert) sind. Diese Form ermöglicht es, dass man die Knie während des Tragens dennoch gut bewegen kann.

Das Hauptaugenmerk liegt aber auf dem Polster des Knieschoners. Wichtig ist, dass das Polster widerstandsfähig ist. Schlechte Polster neigen dazu, dass sie bereits nach einem ersten Sturz auf den Hallenboden nicht mehr gebrauchen sind. Ein gutes Polster muss in der Lage sein, den Sturz ausreichend zu absorbieren. 

Knieschoner mit auswechselbarem Polster 

Inzwischen sind Modelle auf dem Markt erhältlich, bei denen sich die Polster auswechseln lassen. Das hat den Vorteil, dass man hier zwischen harten und weichen Materialien wählen kann. Im Normalfall sind die harten Polster sehr empfehlenswert. Anders sieht es allerdings aus, wenn man gelegentlich Probleme mit schmerzenden Knien hat, in diesem Fall sollte man zumindest vorübergehend auf die weichen Polster umsteigen. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.